Weiterbildung Grundlagen Making (Kurs 2) – 03. Mai 2022

Der zweite Kurs zu den Grundlagen Making wurde am 04. Mai von 13:30 – 17:00 durchgeführt. Dieses Mal waren 14 Lehrpersonen beteiligt.

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Einstiegsaktivity: Lego Serious Play Exploration Kit
  • FollowUp: Umsetzungen, Ideen, Schulinterne Erprobungen
  • Aktivität: Vom Prototypen bis zum fertigen Produkt
  • FollowUp: Planungsinstrument (Bonus)
    • Methoden / Kreativitätstechniken
    • Dokumentation
    • Präsentation
    • (Externe Unterstützung)
  • Herausforderung Making
  • Ausblick auf die Vertiefungskurse HS 2022 / VARIA

FollowUp: Umsetzungen, Ideen, Schulinterne Erprobungen

Nach einer kurzen Einstiegsaktivität mit dem Lego Serious Play Exploration Kit wurden drei Fokusgruppen gebildet. In diesen Gruppen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich zu Making-Ideen, Durchführungen und Lesson Learned auszutauschen.

 

Vom Prototypen bis zum fertigen Produkt

Nun waren die Teilnehmenden wieder am Zug. Dieses Mal wurde – ausnahmsweise – mit einer Anleitung gestartet. Materialen waren vorgegeben und ein Basteln nach Anleitung gegeben. Ziel war es eine Taschenlampe mit einem einfachen LED-Lämpchen und einer Knopfbatterie zu gestalten. Bereits diese Aufgabe motivierte die Lehrpersonen sehr. Unser “Pop-Up” Makerspace wurde genutzt und wir mussten die Lehrpersonen regelrecht in die Pause zwingen. Nach dieser ersten Runde “Machen” wurde ein kurzer Input zu “Design Thinking” gegeben sowie Kreativitätsmethoden wie ein einfaches Brainstorming angewandt. Mit dieser Methode sollten weitere Ideen gesammelt werden, wie diese Taschenlampe weiterentwickelt werden kann.

Folgende übergeordneten Themen konnten gesammelt werden:

Zur weiteren Umsetzung wurden dann zusätzlich pro Gruppe eine Persona erstellt:

 

Projekt-Dokumentation

Zum Zwecke der Dokumentation/Präsentation wurde der Prozess mit Hilfe der App BookCreator dokumentiert: app.bookcreator.com

Die Teilnehmenden hatten zwei Aufgaben zu erfüllen: 1) Dokumentation 1–2 Seiten mit Fotos (evt. Videos) und 2) Präsentation: Werbebroschüre zielgruppenorientiert und gluschtig

Ausblick auf die Kurse im Herbstsemester 2022

Im Herbst 2022 werden wir zwei Vertiefungskurse für die Lehrpersonen anbieten. Beiden sind auch bereits für projektexterne Lehrpersonen auf der phzh-Webseite verfügbar: https://tiny.phzh.ch/making_angebote
Zum Abschluss des Kurses wurden zwei Stationen zu den Kursen präsentiert.

Creative Coding: Digitale Muster und E-Textilien

Von programmierbaren Stickmaschinen zu genähten Stromkreisen

Eine herkömmliche Stickmaschine, z. B. von Bernina, wie einen Roboter programmieren? Das ist möglich indem digitale Designs mit Hilfe einer visuellen Programmiersprache erstellt werden. Der Design-Workflow unterstützt dabei die Ideenfindung bis hin zur Entwicklung des Stickprogrammes. Mit Knopfbatterien, vernähbaren LEDs oder Taster können bestickte Stoffe zu E-Textilien oder interaktiven Produkten («smart wearables») weiterentwickelt werden.

Link zur Anmeldung

Digital Fabrication I: Kleines Lasercutter 1×1

Praktische Einführung in den Umgang mit dem Lasercutter

Mit dem Lasercutter können innert Minuten eigene Designs erstellt werden. In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden den Workflow von der Zeichnung bis zum ausgeschnittenen Modell aus Papier, Holz oder Plexiglas kennen. Dabei können z. B. Formen mit dem Stift auf Papier gezeichnet und schnell digitalisiert oder direkt in der Software Tinkercad «designed» werden. Lernen Sie eine Technologie kennen, die einfach in der Handhabung, aber sehr vielseitig einsetzbar ist.

Link zur Anmeldung

Ausserdem konnte bereits auf die Fachtagung “Making & more” am 29. Oktober 2022 09.00 – 17.00 verwiesen werden.

Anmeldung: phzh.ch/tagung-making/

 

Nächste Projektschritte:

  • auch unsere Partner der UZH/Plant Science Center haben ihre ersten Projektwochen mit Schulklassen durchgeführt, Blogeintrag folgt
  • von 30. – 31. Mai sind Manuela Dahinden und Bernadette in der FabLearn involviert. Sie präsentieren dort:
  • alle im Grundkurs benutzen Unterlagen/Materialien werden unter CC-BY Lizenz zur Verfügung gestellt (siehe dazu auch ein spannender Vortrag zu MOOCs/OER von Martin Ebner, TU Graz im Zuge der Dialogreihe des Zentrums BDW, sowie Folien)
  • die Unterrichtsideen der Lehrpersonen als OER-Projekte veröffentlicht
  • das Planungstool zu “Making im Unterricht” wird weiterentwickelt
  • der Beirat tagt wieder am 29. Juni 2022

Hinterlasse uns ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.